Einträge für den Monat: Februar 2016

Vortrag von Michi Wohlleben „Freisein“ auf der Thermik- Messe 2016 in Sindelfingen

Posted on

Michi Wohlleben ist 25 Jahre, Profibergsteiger, Bergführer, Gleitschirmflieger.

  • Weg zum Profibergsteiger
  • Eiger Nordwand – Heckmair Route in Rekordzeit 5h05min (schnellste Deutsche 3. schnellste Weltweit)
  • Drei Zinnen 1 Wintertrilogie der Nordwände
  • Gleitschirmfliegen in den Profibergsport einbauen
  • #82summits Projekt
  • Speedklettern mit Schirm am Rücken
  • Schneefernerkopf in unter 5h car – to – car

THERMIK 2016
Samstag 27-02-2016
10 – 18 Uhr
  Messehalle Sindelfingen     (Mahdentalstr. 116, D-71065 Sindelfingen)

image image


NOVA ION 4

Posted on

Jede Saison kommen neue Gleitschirme und Trends auf den Gleitschirmmarkt.
Die Zeiten in denen bestimmte Handlings.- bzw. Flugeigenschaften über Jahre hinweg gleichbleibend einer Gleitschirmfirma zugeschrieben werden können, sind schon lange vorbei.
Umso wichtiger ist es sich die Zeit zu nehmen und die Neuerungen genau zu testen.
Auf einem ingesamt extrem hohen Niveau präsentieren die Hersteller immer wieder neue Schirme und Gurtzeuge die nochmal spürbar mehr Freude in der Luft bereiten.

Einer dieser neuen Schirme für die Saison 2016 ist der Ion 4 von Nova. Nova folgt mit dieser Konstruktion dem aktuellen Trend der leichteren aber alltagstauglichen Gleitschirme.
Obwohl dieser Schirm sicher genauso robust wie sein Vorgänger ist; wiegt er in der Größe XXS nur 3,95 kg!
Das geringere Gewicht spürt man nicht nur positiv im Rucksack, sondern auch beim unkomplizierten Startverhalten und spritzigerem Flugverhalten.
Hier sind wir auch direkt bei einem wesentlichen Aspekt vom Ion 4. Während der Vorgänger ein relativ behäbiges Handling mit hohen Bremsdruck hatte; gefällt der Neue mit einem sehr überzeugenden, „rund“ abgestimmten Steuerverhalten.
Die Kappe ist dabei, typisch für Nova, „hart“ und gibt dem Piloten auch bei bockiger Luft ein gutes und ruhiges Gefühl.
Wir halten nicht viel davon die reine Gleitleistung bei ruhiger Luft von Schirmen zu vergleichen. Ausschließlich bei ruhiger Luft nebeneinander herzufliegen reicht aus unserer Sicht nicht aus, die finale Leistung zu bewerten.

Die Gleitleistung von Gleitschirmen ist wirklich nur ein Parameter von mehreren. Aspekte wie das Steigen in der Thermik, das Vermitteln der Luftmassen und das Wohlfühlen bilden in Summe das realistische Leistungspotential ab.

Nach unseren Flügen können wir uns gut vorstellen, dass der Schirm beinahe so gut gleitet wie der große Bruder Mentor 4.
Überzeugt hat uns ebenfalls das gute Steigen des Ion 4. Egal ob der Schirm flach oder eng gedreht wird, er macht einem das Thermikfliegen recht leicht.
Auch im beschleunigten Flug passt die Leistung noch sehr gut. Das macht den Schirm neben den super Thermikeigenschaften auch zum Kilometerjäger.
Wir gratulieren Nova zu diesem gelungenen Ion 4. Er gehört in seiner Kategorie ganz klar zu einem der Favoriten und sollte in die engste Auswahl kommen, wenn man sich für einen neuen Schirm interessiert.

 

Team LUFTIKUS & FREIRAUM

Piloten. Kilian Baumann, Michael Straubinger, Sabine Bunjewatz

Gleitschirmschule LUFTIKUS und Freiraum


Video Südafrika Teil 2

Posted on


Bilder Exclusive Tour Südafrika 2016

Posted on

Südafrika – eine Welt in einem Land. Paragliding deluxe mit Gleitschirmschule LUFTIKUS aus Stuttgart.