Südafrika Update 1

Posted on

Tag 5 = Auszeit
Wind & Wetter verheißen nur, dass man „gegrounded“ ist.
Kurzentschlossen hat sich eine Gruppe für die Straußenfarm entschlossen und die andere für Paddeln und Wandern.
Der Trip hinter die Berge ins Landesinnere bedeutet auch Sonne und blauen Himmel.Es war eine Klasse Führung, schönes Shopping, leckerer Cappuchino.
Die Paddler hatten auch einen schönen Tag. Am Ende des Flusses erwartete uns ein Boardwalk – ein uriger Bretterweg durch den tropischen Wald, der zu einem Wasserfall führte. Einige trauten sich sogar unter die Wasserfalldusche!
Der Abschluss des Tages war eine digitale Schnitzeljagd nach Schätzen- Geochaching. Wir haben zwei gefunden. Einer davon ist ein Golden Cache – wir waren die ersten, die ihn gefunden haben (er wurde vor drei Tagen angelegt).

Tag 6: Der Tag der schnellen Aufbrüche. Der morgendliche Nebel verhieß erst mal nichts Gutes.

Aber dann kam ein Windhauch auf und wie der Wind waren Alle im Auto. Allerdings machten wir dann erst mal eine Reise zu allen Startplätzen in der Nähe – das Wetter wollte einfach nicht passen.

Bei Jaques war zunächst zu wenig und dann zuviel Wind. Was tun? Cachen natürlich! Also nix wie weg. 3 Schätze (darunter schon wieder ein goldener!) und ein Skorpion wurden gefunden – verbunden mit einer netten Wanderung. Wir schafften es gerade noch pünklich zum Abendessen, dass Annelore wieder genial gut gekocht hatte!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.