Grundkurs auf der Schwäbischen Alb

Posted on

Resume einer großartigen Woche

Montag morgen, 9 Uhr …..

Normalerweise nicht die Zeit in der ich mich in meinem Urlaub aus dem Bett bewege.

Doch in dieser Woche war alles anderst, denn ich lernte fliegen.
Schon als ich ankam stellte ich fest das unsere Truppe aus sehr netten und offenen Menschen bestand. Dieser Eindruck täuschte mich im laufe der Woche nicht. Flieger sind eben ein besonderer Schlag Menschen.
Auch unsere Fluglehrer machten von Anfang an einen super Eindruck.
Soviel soll gesagt sein ich hatte die komplette Woche ein gutes und sicheres Gefühl mit Michael und Eugen. Man merkte, dass sie wissen von was sie reden.
Nach einem wetterbedingten schlechten Start in die Woche schenkte uns der Wettergott 6 perfekte Tage.

Jeden Tag um 9 Uhr trafen wir uns am Übungshang, jeder schnappte seine Ausrüstung und es ging direkt zum Übungshang zum fliegen.
Nach anfänglich kleinen „hüpfern“ steigerten wir uns unter der guten Betreuung durch unsere Fluglehrer erstaunlich schnell zu kleinen „flügen“, dennoch hatte ich nie das Gefühl das es zu schnell gehen würde.
Das lag zum großen Teil an unseren super Fluglehrern, kompenten und sicher vermittelten sie uns alles was angehende Piloten wissen müssen.

Auch den theoretischen Teil der Ausbildung gestalteten die Fluglehrer interessant und umfangreich.
Normalerweise stellen sich mir bei dem Wort Theorie die Nackenhaare auf doch ich wurde angenehm überrascht. Qualitativ hochwertig und gut verpackt wurde uns alles erklärt.
Es war nicht schwer nach einem Flugvormittag voller überwältigender Eindrücke dem Unterricht zu folgen, da die Theorie und die Praxis perfekt harmoniert haben.
Ich kann das Luftikusteam nur loben, weiter so Jungs.
Wir sehn uns bei der Höhenschulung.

Arne Fees



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.