Südafrika 2014 Tour II Video 1

Posted on



  • Jens

    Neiiiiid goes on!
    Gönnen tu ichs Euch selbstverständlich voll!
    He, meine Tourenskischuhe funktionieren prima! 🙂 Werde demnächst im vollverschneiten Sexten sein!
    ich mein nur so als Kontrastprogramm in Sachen Sand, Flipflops, Rüsseltieren, Haiattacken, ..!
    🙂
    cu

  • Horst Gräser

    Am Idro-See in Norditalien habe ich euch bereits mehrfach live gesehen. Zur Zeit verfolge ich eure Südafrikatour, weil ein Freund von mir dabei ist. Konnte ihn leider nicht ausmachen. Ebenso erging es mir bei einer eurer Türkeitouren. Das grundsätzliche Problem dafür ist sicherlich, dass die Videoaufnahmen sehr „anstrengend“ anzuschauen sind. Ich empfehle daher dringend für die Personen hinter der Kamera einmal einen Grundkurs in Aufnahme- und Wiedergabetechniken. Mit der Kamera einfach drauf los filmen, ständig schwenken und zoomen, schneller Bildfrequenzwechsel ……; als Zuschauer wird man Seekrank! Nichts für ungut!

  • philsn

    Die Kritik an Film- und Schnitttechnik ist in gewisser Weise gerechtfertigt, aber man sollte nicht vergessen, dass die Personen hinter der Kamera die jeweiligen Fluglehrer/Betreuer sind und eben keine ausgebildeten Kameramänner. Ich finde es im Gegenteil bewundernswert, dass das Luftikus Team bei der ganztägigen Organisation und Betreuung der Gruppe noch Zeit findet, Videos zu drehen, vor Ort zu schneiden und dann ins Netz zu stellen. Die Videos sind eine nette Beigabe und für mich immer wieder interessant, vermitteln sie doch einen guten Eindruck von der Atmosphäre vor Ort. Ich bin beim zuschauen übrigens noch nie seekrank geworden. 😉

  • Sandra

    http://vimeo.com/84489207
    @Horst .. Wirst du hier auch See krank 😉

  • michel Post author

    @ Horst .. Vielen Dank für deine Kritik. Wir werden uns in Zukunft noch mehr bemühen beim Filmen 🙂 LG aus dem sonnigen Afrika

  • Odie

    @ Horst…Die Video-Clips sollen Einblicke über die Aktivitäten der Gruppe über mehrere Tage
    in kurzen Segmenten geben. Es kann nicht, bei 20 Teilnehmer, jeder über längere Clips dargestellt werden.Das wäre wieder langweilig.Jeder Teilnehmer erhält nach einer Safari, aus dem umfangreichen Filmmaterial, eine aufwendig erarbeitete individuelle DVD. Also vielleicht erst hinterfragen und dann
    schulmeisterliche Ratschläge abgeben. Ansonsten stimme ich @philsn zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.